Der Verlag wurde 2020 mit dem Ziel gegründet, noch ungeborene, zu entwickelnde Ideen in die Welt zu bringen: Mehr zum 📋 Themenspektrum.

Sein Symbol ist ein Ei. Denn das Ei ist stets ungeboren, bleibt immer geheimnisvoll – nicht umsonst ist die beste Form der „Überraschung“ für Kinder immer noch ein Ei.

Auch die Freude beim Suchen und Finden kennen wir vom Ei. Unsere Freude als Verlag liegt in der Suche nach Wissen, um der Wahrheit der menschlichen Existenz näher zu kommen. Das sollte auch unsere Leser freuen, die mit uns auf diese Reise gehen.

Auch hat die Eierschale eine wichtige Hüllenfunktion: Alles hat seine Zeit – die Schale muss von innen durchbrochen werden, wenn des Lebens Prozesse von Wachstum und Reife das Geschöpf bereit gemacht haben. Bricht man die Schale von außen, so wirkt dies destruktiv. Anklopfen, nach Art der Henne, sei erlaubt.

Die Dinge laufen, wie sie geschehen müssen, und sie laufen dem Vorausgehenden immer ein wenig zu langsam. Und so erinnert uns das Ei an die Geduld der Henne: Der Visionär hört zwar „das Gras wachsen“, aber er zieht nicht daran, damit es schneller wächst. Ein wenig Düngung allenfalls, am richtigen Ort…

Der Verlag und sein Ei stehen also letztlich für das „Ausbrüten neuer Ideen“. Der Vorgang der „Inkubation“ besteht darin, die Menschen zu finden, die sich für die Verwirklichung dieser Ideen begeistern und einsetzen können.

Auf diesen Seiten werden oft Begriffe aus dem Lateinischen gewählt. So erklärt sich auch der Begriff der Inkubation aus dem Lateinischen als >in den Kubus bringen<, d.h. ins Diesseits „inkarnieren“ wiederum aus dem Lateinischen als >ins Fleisch setzen<.

Warum so viel Bezug zum Latein? Weil es immer noch das ist, was wir als Kultur vor uns haben. Man müsste nun tiefer in dieses Thema einsteigen, aber das soll später geschehen…

Unser Verlags-Signet wurde übrigens vom Bildhauer Georg Mann gestaltet. Seine surrealistische Skulptur 🥚 „Achtsamkeit“ wird grundlegend in der Isotopen Philosophie aufgegriffen, um zentrale gedankliche Elemente zu veranschaulichen: Alles ist Eins – nur die Perspektive macht den Unterschied. Wer also Mut zu neuen Perspektiven hat, der folge dem Ei.